Warum dein Männerbild wichtig ist für deine Beziehung

Du hast Probleme in deiner Beziehung?

Du ziehst immer die „falschen“ Männer an?

Wie dein Selbstbild ist auch dein Männerbild für deine Beziehung wichtig.

Lass uns deinem Männerbild auf den Grund gehen.

Kann ich dich dazu motivieren?  :o)

 

Dein Männerbild – Wie und was denkst du über Männer?

 

Ich möchte dir zwei gegensätzliche Ausssagen vorstellen:

  1. Männer sind wundervolle Wesen. Ehrlich, rücksichtsvoll, liebevoll und zuverlässig…
  2. Männer sind Schwätzer, Lügner, Fremdgänger, nicht fähig zu lieben…

Das ist natürlich platt und polarisierend formuliert, das ist mir klar.

Aber beabsichtigt.

Zu welcher Aussage tendierst du spontan mehr? Schau mal, was für Gefühle und Gedanken hochkommen.

Sind sie eher wertschätzend oder abwertend?

 

Dein Männerbild

Gibt es für dich den „richtigen“ Mann?

Was ist für dich ein „richtiger“ Mann?

Wie soll sich ein Mann deiner Meinung nach verhalten?

Auf welchenTyp Mann stehst du?

Darf ein Mann „weich“ sein?

Um es mit „Herbert“ zu sagen: Wann ist ein Mann ein Mann? In deinen Augen.

 

Was denkst du über deinen Vater?

Der erste Mann in deinem Leben.

Wie hat deine Mutter über deinen Vater gesprochen?

Wertschätzend oder wütend/ frustriert?

Schau dir die Ehe deiner Eltern an. Wie sind sie miteinander umgegangen?

Konnte dein Vater gut mit Problemen umgehen. Oder ist er eher davor weggelaufen?

Wie ist dein Vater mit dir umgegangen?

War er anwesend oder eher abwesend? Hat er Zeit mit dir verbracht?

Auch das kann einen Hinweis darauf geben, wie du über Männer denkst und warum.

 

Was denkst du über deine Ex – Partner?

Warum sind deine vergangenen Beziehungen auseinander gegangen?

Kannst du Muster erkennen, die sich wiederholen?

Kommen noch Gefühle in dir hoch, wenn du an deine/n EX – Partner denkst?

Ärgerst du dich noch über ihn?

Bist du noch wütend?

Gibt es noch Gefühle der Demütigung in dir?

Alles, was du an negativen Gedanken oder Gefühlen aus deiner Vergangenheit mit dir herumträgst,

nimmst du immer mit in eine Beziehung.

Was kannst du tun damit du das nicht passiert ?

 

 

Dein Männerbild – Schließe Frieden mit der Vergangenheit

 

Schreibe auf, was an alten Emotionen noch da ist und schließe Frieden mit allen Ex – Partnern,

mit deinem Vater, Lehrern…( alle, auf die du heute noch eine Mordswut hast, dich traurig machen oder andere

unschöne Gefühle in dir hochholen).

Übernimm deinen Part der Verantwortung und versöhne dich so gut du kannst mit allen Menschen, Ereignissen,

Fehlern, die du gemacht hast.

Ohne den ganzen Ballast der Vergangenheit wirst du dich besser fühlen.

Denn ändern kannst du sie sowieso nicht. Nur liebevoll annehmen.

OHNE DEINE VERGANGENHEIT BIST DU FREI!
(Ein Kurs in Wundern)

Frei, neu zu denken und zu fühlen.

Schaue nicht aus der Perspektive des „Opfers“ auf die Vergangenheit.

JEDES KLAGEN, ANKLAGEN UND VERURTEILEN VERSTÄRKT DAS GEFÜHL, EIN OPFER DES LEBENS ODER DEINER MITMENSCHEN ZU SEIN!

UND ZIEHT WEITERE „OPFER- ERFAHRUNGEN“, MANGELZUSTÄNDE, ENTTÄUSCHUNGEN UND VERLETZUNGEN NACH SICH.
(Robert Betz)

Auch du hast deine Vergangenheit mit erschaffen und Anteil daran, was geschehen ist.

Du warst vielleicht zu: nachgiebig, stolz, naiv, stur, impulsiv, zickig, unnachgiebig……

Eigenschaften, die es deinem (Ex-) Partner vielleicht auch nicht einfach mach(t)en.

Finde die positiven Eigenschaften deines Partners und erkenne sie an.

Versöhne dich, gehe hinaus in die Welt und – schreibe ein neues Kapitel in deinem Leben.

Deine Petra  :o)

PS: Du kannst sooo viel verändern, wenn du dich auf die schönen Dinge in deinem Leben konzentrierst.

 

AUF VERÄNDERUNG ZU HOFFEN, OHNE SELBST ETWAS DAFÜR ZU TUN,
IST WIE AM BAHNHOF ZU STEHEN UND AUF EIN SCHIFF ZU WARTEN!
(unbekannt)